Brand in Öhringen

Außer Kontrolle: Brennende Baumaschine rollt 18 Kilometer führerlos über die Gleise

Bei Gleisarbeiten in Baden-Württemberg ist es am Mittwoch zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen: Eine Baumaschine ging in Flammen auf und rollte führerlos mehrere Kilometer über die Gleise. Erst an einem Bahnhof konnte der Zug gestoppt werden.

30.06.2022, 11:50
Bei Gleisarbeiten in Baden-Württemberg ist am Mittwoch ein brennender Bauzug außer Kontrolle geraten.
Bei Gleisarbeiten in Baden-Württemberg ist am Mittwoch ein brennender Bauzug außer Kontrolle geraten. Symbolbild: Sven Hoppe/dpa

Waldenburg/Öhringen/DUR – Eine brennende Gleisbaumaschine hat am Mittwoch in Baden-Württemberg zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Wie die „Stimme“ berichtet, ging der Zug bei Bauarbeiten am Bahnhof Waldenburg aus bislang ungeklärter Ursache in Flammen auf. Da es den Bauarbeitern nicht gelang, das Feuer zu löschen, koppelten sie das Fahrzeug aus Sicherheitsgründen vom Rest des Bauzuges ab.

Brennender Bauzug führerlos zwischen Waldenburg und Öhringen unterwegs

Laut SWR hätten sich daraufhin vermutlich die Bremsen des Zuges gelöst, sodass er führerlos davonrollte. Die Arbeiter nahmen daraufhin mit einer zweiten Baumaschine die Verfolgung auf, um den Zug zu stoppen.

Doch erst am Bahnhof Öhringen konnte die Maschine gezielt zum Entgleisen gebracht und schließlich gelöscht werden. Laut „Stimme“ soll das Fahrzeug dabei mit einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h unterwegs gewesen sein. Ein Video auf Twitter soll den Vorfall zeigen.

Keine Verletzten bei Zwischenfall in Öhringen

Wie durch ein Wunder wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt, die Höhe des entstandenen Sachschadens ist aktuell noch unklar. Im Zuge der Rettungsarbeiten kam es in der Region zu erheblichen Behinderungen im Bahnverkehr. Die Ermittlungen dauern an.