1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Tarife: Gewerkschaft ruft zu „Streiktag Bildung“ auf

TarifeGewerkschaft ruft zu „Streiktag Bildung“ auf

Von dpa Aktualisiert: 28.11.2023, 13:21
Ein Banner mit der Aufschrift „Wir streiken!“ ist zu sehen.
Ein Banner mit der Aufschrift „Wir streiken!“ ist zu sehen. Kristin Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Halle/Leipzig - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft ruft heute bei den Ländern beschäftigte Erzieherinnen, Lehrkräfte, Sozialarbeiter und Beschäftigte an Hochschulen zum „Streiktag Bildung“ auf. Damit soll der Druck erhöht werden bei den Verhandlungen für einen neuen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Länder.

In Sachsen-Anhalt hat die GEW ihre Mitglieder im Geltungsbereich des Tarifvertrags der Länder sowie die studentischen Beschäftigten an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Halle und Dessau-Roßlau sowie in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Burgenlandkreis, Mansfeld-Südharz, Saalekreis und Wittenberg zur ganztägigen Arbeitsniederlegung aufgerufen.

In Leipzig wollen die GEW Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen eine gemeinsame Kundgebung veranstalten. Aus Sachsen-Anhalt würden dazu etwa 1000 Teilnehmer erwartet, sagte eine Gewerkschaftssprecherin am Montag.

Die Gewerkschaften wollen 10,5 Prozent Gehaltserhöhung für die Länderbeschäftigten, mindestens aber 500 Euro monatlich mehr. Außerdem fordern sie einen Tarifvertrag für alle studentischen Beschäftigten. Der Tarifvertrag soll ein Jahr laufen.