Kunst

Graffitikünstler erweckt ehemaliges Filmtheater zum Leben

Von dpa 16.09.2021, 14:32 • Aktualisiert: 17.09.2021, 19:55

Braunschweig - In Braunschweig entsteht eine neue Urban Art Gallery mit Kunstwerken im öffentlichen Raum. Die Fassade des ehemaligen Filmtheaters im Bunker am Kalenwall wird durch den Graffitikünstler N.O. Madski zum Leben erweckt, wie Art Braunschweig am Donnerstag mitteilte. Das Pilotprojekt sei Teil der Braunschweiger Urban Art Gallery „Gross Form Art“.

„Es ist aufregend, dass Gross Form Art nun endlich mit einem Pilotprojekt starten kann. Gleichzeitig ist der ehemalige Bunker natürlich ein besonders spannendes Objekt, das nicht nur wichtiger Teil der Szene im Kultviertel ist, sondern auch viel Geschichte in sich trägt“, sagte die Geschäftsführerin von Art Braunschweig, Christiane Nagel.

Das Filmtheater hat der Urban Art Gallery zufolge im Jahr 1957 eröffnet. 530 Zuschauer hätten in dem Lichtspielhaus Platz gehabt. Durch die besondere Gebäudestruktur des früheren Bunkers sei es eines der wenigen Kinos mit einer Galerie gewesen. Heute werde der Bunker vorrangig als Diskothek genutzt.