Umwelt

Grünen-Fraktion für mehr Insektenschutz auf Straßenrändern

Von dpa 18.09.2021, 12:19 • Aktualisiert: 19.09.2021, 22:35
Eine Biene sitzt auf einer Blume.
Eine Biene sitzt auf einer Blume. Wolfgang Kumm/dpa/Symbolbild

Potsdam - Die Grünen-Fraktion im Brandenburger Landtag hat den Landesbetrieb Straßenwesen aufgefordert, bei der Pflege der Randstreifen an Straßen mehr auf den Insektenschutz zu achten. „Grünflächen und Pflanzungen entlang der Straße sind wichtige ökologische Korridore und Lebensräume für Insekten, wenn sie entsprechend gestaltet und gepflegt werden“, sagte die Grünen-Landtagsabgeordnete Isabell Hiekel am Samstag in einer Mitteilung. Leider würden noch zu oft Lebensräume für Flora und Fauna durch eine zu häufige oder zu frühe Mahd vernichtet.

Derzeit erprobe der Landesbetrieb in einem Pilotprojekt insektenfreundliche Mähtechniken, sagte Hiekel. Dabei müssten vor allem Mähwerke ohne Sogwirkung verwendet werden. „Im nächsten Schritt müssen alle Maschinen, die zur Grünpflege an Straßenrändern eingesetzt werden, bei Ersatzanschaffungen nach und nach durch insektenfreundliche Modelle ausgetauscht werden“, forderte Hiekel.