Fußball

Holstein chancenlos: Zehn Kieler verlieren 0:3 gegen H96

Von dpa 18.09.2021, 15:29 • Aktualisiert: 19.09.2021, 22:35
Hannovers Linton Maina (M) trifft gegen Kiels Torwart Thomas Dähne (l) und Marcel Benger zum 3:0.
Hannovers Linton Maina (M) trifft gegen Kiels Torwart Thomas Dähne (l) und Marcel Benger zum 3:0. Frank Molter/dpa

Kiel - Holstein Kiel kommt in der 2. Fußball-Bundesliga nicht in Schwung. Gegen Hannover 96 verlor die Mannschaft von Trainer Ole Werner deutlich mit 0:3 (0:3) und bleibt mit fünf Zählern nach sieben Spieltagen im Tabellen-Keller. Nach einer frühen Roten Karte für Torhüter Ioannis Gelios (10. Minute) waren die Gastgeber nach zuvor drei ungeschlagenen Begegnungen chancenlos und kassierten vor 8165 Zuschauern bereits die dritte deutliche Heimpleite in dieser Saison.

Für Kiel begann die Partie äußerst bitter. Torhüter Gelios sah bereits früh die Rote Karte. Der Holstein-Keeper verlor erst außerhalb des Strafraums den Ball an Lukas Hinterseer, dann zog er am Trikot des 96-Angreifers und wurde von Schiedsrichter Timo Gerach vom Platz gestellt.

Die Überzahl nutzten die Niedersachsen schnell aus. Nur acht Minuten später brachte Sebastian Ernst die Gäste in Führung. Der Schuss des 26-Jährigen wurde von Kiel-Kapitän Hauke Wahl abgefälscht, unhaltbar für den eingewechselten Schlussmann Thomas Dähne. Der Kieler Ersatztorhüter war auch nach 25 Minuten machtlos. Nach Zuspiel von Ernst schlenzte Sebastian Kerk den Ball zum 0:2 ins lange Eck. Linton Maina erzielte nach einem Abschlag von 96-Torhüter Ron-Robert Zieler noch vor der Pause den dritten Treffer (34.) und sorgte für die frühe Entscheidung.

Nach dem Seitenwechsel wehrte sich Kiel gegen eine höhere Niederlage und hatte durch den eingewechselten Fiete Arp per Freistoß die beste Chance zu einem Treffer (66.).