Unfälle

Kind auf Firmengelände von Transporter überfahren

Von dpa 16.09.2021, 14:46 • Aktualisiert: 17.09.2021, 20:01
Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht.
Ein Dachschild mit der Aufschrift „Notarzt“ ist auf einem Einsatzwagen angebracht. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Hanau/Offenbach - Ein 15 Monate altes Kleinkind ist auf einem Firmengelände in Hanau überfahren worden. Es wurde mit schweren Kopfverletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Nach Informationen der Polizei in Offenbach war der Junge am Donnerstag von einem Transporter beim Rangieren erfasst worden, der wohl von dem 38 Jahre alten Vater des Kindes gefahren wurde.

Wie es zu dem Unfall kam und wieso das Kind überhaupt auf dem Betriebshof war, war zunächst ungeklärt. Der Transporter wurde sichergestellt. Ein Gutachter soll den Unfallhergang rekonstruieren.