Rund 100 Beteiligte

Massenschlägerei auf Karls Erdbeerhof: Drei Schwerverletzte nach Streit in Rövershagen

Polizeieinsatz wegen einer brutalen Massenschlägerei auf dem Gelände von Karls Erdbeerhof bei Rostock. Rund 100 Beteiligte, drei Schwerverletzte, zwei Festnahmen.

02.07.2022, 15:48
Eine Menschenschlange steht im Juni 2021 auf dem Parkplatz von Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen
Eine Menschenschlange steht im Juni 2021 auf dem Parkplatz von Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen (Foto: dpa/symbol)

Rövershagen/DUR/mad - Eigentlich ist Karls Erdbeerhof als ein Ort der Entspannung und Erholung bekannt, doch am Freitagabend kam es anders: Etwa einhundert Männer sind bei einer Massenschlägerei auf dem Gelände des beliebten Erlebnishofes in in Rövershagen bei Rostock brutal aufeinander losgegangen. Laut Polizei begann die Auseinandersetzung in den Mitarbeiterunterkünften des regionalen Arbeitgebers.

"Dabei geriet eine größere Gruppe ukrainischer Mitarbeiter mit einer Gruppe Rumänen in Streitigkeiten", so die Meldung. Im Zuge dieser Streitigkeiten hätten drei Rumänen die Ukrainer mit gefährlichen Gegenständen attackiert. Drei Personen wurden verletzt und mussten zur n Behandlung in eine Rostocker Klinik eingeliefert werden. Polizeibeamte konnten später zwei der drei Tatverdächtigen ermitteln und vorläufig festnehmen. Weshalb es zur Eskalation der Gewalt kam, ist derzeit noch unklar. Zunächst hieß es, dass sich der Streit wegen einer Nichtigkeit hochgeschaukelt habe. Auch welche gefährlichen Gegenstände zum Einsatz kamen, blieb unklar.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Die Ermittlungen dauern zurzeit noch an, heißt es.