Kriminalität

Schlafsack von Obdachlosem angezündet: Ermittlungen

Von dpa 18.09.2021, 17:13 • Aktualisiert: 19.09.2021, 22:35
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Hamburg - Unbekannte haben den Schlafsack eines Obdachlosen in Hamburg-St.-Pauli angezündet. Eine Zeugin habe die Situation am Samstagmorgen erkannt und den schlafenden Obdachlosen aus dem brennenden Schlafsack gezogen, teilte die Polizei mit. Der 39-Jährige sei unverletzt geblieben. Zwei Verdächtige seien Richtung Millerntor/Reeperbahn geflüchtet. Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen blieb ohne Ergebnis. Die Mordkommission ermittelt.