Wahlen

SPD-Fraktionschef Mützenich holt wieder Direktmandat in Köln

Von dpa 27.09.2021, 08:20 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:29
Rolf Mützenich (SPD) spricht.
Rolf Mützenich (SPD) spricht. Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Köln - SPD-Bundestagsfraktionschef Rolf Mützenich hat bei der Bundestagswahl sein Direktmandat im Wahlkreis Köln III verteidigt. Der 62 Jahre alte Politiker kam am Sonntag laut vorläufigem Ergebnis auf 29,9 Prozent der Erststimmen. Der gebürtige Kölner führt seit 2019 die SPD-Bundestagsfraktion in Berlin. Er steht als Spitzenkandidat zudem auf Platz eins der Landesliste der NRW-SPD. Mützenich vertritt seinen Wahlkreis im Kölner Nordwesten bereits seit 2002 im Bundestag - also seit fast 20 Jahren. Auf dem zweiten Platz landete die Grünen-Kandidatin und Bundestagsabgeordnete Katharina Dröge mit 28,3 Prozent.