CORONA-IMPFKAMPAGNE

"I've been looking for Impfstoff" - David Hasselhoff wirbt für Jens Spahns Impfkampagne

Unter dem Slogan #ÄrmelHoch hat das Bundesgesundheitsministerium den US-Sänger engagiert, um für die Corona-Impfung zu werben.

Von Samantha Günther
Jetzt wirbt das Gesundheitsministerium mit David Hasselhoff für Impfungen
Jetzt wirbt das Gesundheitsministerium mit David Hasselhoff für Impfungen Foto: Screenshot Twitter Bundesgesundheitsministeriums/ Dennis Leupold  

Berlin - "Meine Freiheit war die Impfung!" - 'Baywatch'-Star David Hasselhoff macht sich für die Corona-Impfung stark. Der US-Sänger und Schauspieler wirbt seit Montagabend im Namen des Bundesgesundheitsministeriums in zwei Videos für die Corona-Impfung. 

"Ich, David Hasselhoff, bin vermeintlich ein Held, wegen 'Baywatch' und 'Knight Rider' und der Berliner Mauer, aber meine Freiheit war die Impfung. Sie können das auch“, sagt Hasselhoff in einem vom Ministerium auf Twitter veröffentlichten Video unter dem Hashtag #ÄrmelHoch.

Ein Pflaster für die Rückkehr in die Freiheit

Hasselhoff legt direkt nach - in einem zweiten Video spricht der 68-Jährige über die Vorteile eines Impfschutzes: "Ich freue mich darauf, wieder zum Alltag zurückzukehren, auf die Freiheit. Die Freiheit, sich impfen zu lassen und um die Welt zu reisen, so der US-Schauspieler.

"Ich freue mich darauf, wieder zum Alltag zurückzukehren, auf die Freiheit."

David Hasselhoff

"Mein Rat an alle in Amerika, in der ganzen Welt und in Deutschland: Lassen Sie sich impfen", betont Hasselhoff abschließend und zeigt sein Pflaster auf seinem muskulösen Oberarm.

Bisher 55 Millionen Impfdosen verimpft

Das Bundesgesundheitsministerium schreibt zu der Aktion auf Twitter: "'The Hoff' hat den #ÄrmelHoch gekrempelt und sich #impfen lassen. Damit kämpft er gegen das #Coronavirus – und für die Freiheit!"

Wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag berichtete, wurden in Deutschland bisher 55 Millionen Impfdosen verimpft. 45,7 Prozent der Bundesbürger sind mindestens einmal geimpft, 21,3 Prozent haben bereits den vollen Impfschutz.

Shitstorm auf Twitter, Facebook und Co.

Die Reaktionen auf das neue Werbevideo für die Corona-Impfung sind eher mäßig. "Jetzt ist es so weit... bei den Verantwortlichen, für die Impfkampagne, ist völlig die Sicherung rausgeflogen. Der Spaß erinnert mich immer mehr an den Postillon", kommentiert ein Facebook-Nutzer das Video. 

"Hey, er hat doch schon im Alleingang die Mauer niedergesungen! Das funktioniert bestimmt auch mit so nem ollen Virus", macht sich ein anderer User darüber lustig. Einige Nutzer unterstellen dem US-Sänger, dass er nur wieder dringend Geld brauchte. "Wieviel hat ihnen BMG für diesen Auftritt bezahlt?", hinterfragt einer unter dem Facebook-Post.

Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums engagieren sie sich honorarfrei. Unter anderem haben die Schauspielerin Uschi Glas und der RTL-Moderator Günther Jauch bei der Kampagne mitgewirkt.