1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Stars
  6. >
  7. Gil Ofarim: Lüge über Antisemitismus-Vorfall in Leipzig? Weitere Klagen zugelassen

EIL

Prozessbeginn am 7. NovemberLeipziger Gericht lässt weitere Anklagepunkte gegen Musiker Gil Ofarim zu

Der Musiker Gil Ofarim muss sich ab dem 7. November in Leipzig vor Gericht verantworten. Das Landgericht Leipzig ließ nun weitere Anklagepunkte gegen den Musiker zu.

Von slo 18.09.2023, 11:42
Das Landgericht Leipzig hat weitere Anklagepunkte gegen Gil Ofarim zugelassen. Hat er zu dem angeblichen Antisemitismus-Vorfall in Leipzig falsche Aussagen an Eides Statt gemacht? 
Das Landgericht Leipzig hat weitere Anklagepunkte gegen Gil Ofarim zugelassen. Hat er zu dem angeblichen Antisemitismus-Vorfall in Leipzig falsche Aussagen an Eides Statt gemacht?  Foto: Tobias Hase/dpa

Leipzig/DUR/dpa – Der Musiker Gil Ofarim muss sich ab dem 7. November in Leipzig vor Gericht verantworten. Das Landgericht Leipzig ließ nun weitere Anklagepunkte gegen den Musiker zu.

Im Oktober 2021 hatte Ofarim ein Video auf Instagram hochgeladen. Darin schilderte er, dass er im Hotel Westin in Leipzig nicht habe einchecken dürfen, da sich ein Mitarbeiter des Hotels an der Davidstern-Kette des jüdischen Künstlers gestört habe.

Angebliche antisemitische Beleidigung in Leipziger Hotel - Hat Gil Ofarim gelogen?

Der Musiker erstattete später Anzeige, aber auch der betroffene Hotelmitarbeiter wehrte sich und zeigte seinerseits den Musiker wegen Verleumdung an.

Der angebliche Antisemitismus-Fall zog schnell Kreise – erst recht als immer mehr Hinweise ans Licht kamen, wonach Ofarims Version wohl nicht stimmte. Die Staatsanwaltschaft hatte in den darauffolgenden Monaten einen großen Aufwand betrieben, um aufzuklären, was in der Hotellobby vorgefallen ist.

Es wurden zahlreiche Zeugen befragt, ein Digitalforensiker wertete Aufnahmen von Überwachungskameras aus dem Hotelbereich aus.

Aufwendige Untersuchung: Staatsanwaltschaft geht von Lüge Gil Ofarims aus

„Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft hat sich in der Gesamtschau der hieraus gewonnenen Erkenntnisse das Geschehen, wie es von Gil Ofarim in seinem veröffentlichten Video geschildert worden ist, tatsächlich so nicht ereignet“, hatte die Anklagebehörde mitgeteilt.

Lesen Sie auch: Gil Ofarims Anwälte erheben vor Prozessstart Vorwürfe gegen Leipziger Justiz

Stattdessen gebe es einen hinreichenden Tatverdacht dafür, dass Ofarim das Video „mit dem Wissen um die Unwahrheit seiner Aussagen“ aufgenommen und gepostet habe. Wegen der besonderen Bedeutung des Falles habe die Staatsanwaltschaft die Anklage nicht zum Amtsgericht, sondern zum Landgericht Leipzig erhoben.

Gil Ofarim muss sich jetzt auch wegen falscher Versicherung an Eides Statt verantworten

Zusätzlich zum Vorwurf falscher Verdächtigung und Verleumdung ließ das Gericht nun auch Anklagen wegen falscher Versicherung an Eides Statt in zwei Fällen, davon in einem Fall in Tateinheit mit Betrug und in einem Fall in Tateinheit mit versuchtem Betrug, zu.

Für Ofarim gilt bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens die Unschuldsvermutung.