corona Eklat

Konzert muss nach Nena-Ausraster abgebrochen werden

Sie Sängerin trat am Wochenende in Berlin auf. Allerdings wettert sie auf der Bühne lautstart gegen die Corona-Politik und fordert die Zuschauer auf die Maßnahmen zu missachten.

Von Tobias Hofbauer
Nena hatte am Wochenende mit ihrer Corona-Kritik für einen Eklat gesorgt.
Nena hatte am Wochenende mit ihrer Corona-Kritik für einen Eklat gesorgt. Symbolbild: imago stock&people

Berlin - Sängerin Nena hat am Wochenende während ihres Konzertes für einen Eklat gesorgt. Wegen der Pandemie galten strenge Hygiene-Auflagen. So musste jeder Zuschauer in einen eigens dafür zugewiesenen Bereich, den der Veranstalter mit Boxen aus Getränkekisten errichtete. 

Dadurch habe jeder Zuschauer "seinen eigenen kleinen VIP-Bereich, seine eigene Box und ausreichend Platz an der frischen Luft“ gehabt, so die Organisatoren.

Nena kritisiert Corona-Maßnahmen auf Konzert

Diesem Konzept stimmten sowohl Zuschauer als auch Nena zu. Doch zu Beginn des Konzerts soll Nena die Zuschauer aufgefordert haben, ihre Boxen zu verlassen und zu ihr nach vorne zur Bühne zu kommen.

Als die Sicherheitskräfte die Zuschauer zurück auf ihre Plätze beorderten, rastete sie Sängerin aus:

"Mir wird gedroht, dass sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure – wie sie es nennen – Boxen geht. Ich überlasse es in eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht“, so die 61-Jährige und fügt hinzu: "Das kann jeder frei entscheiden – genauso, wie jeder frei entscheiden darf, ob er sich impfen lässt oder nicht.“

Das ist nicht das erste Mal, dass Nena sich als Corona-Kritikerin zeigt. Bereits Ende März hatte sich Nena mit den Querdenkern solidarisiert, indem sie in einem Instagram-Post der Bewegung gedankt hatte.

"Holt mich mit der Polizei hier runter"

Nena

Veranstalter bricht das Konzert ab

In einem Video lässt sich die Sängerin weiter aus: "Gestern war Christopher Street Day und es war völlig okay, dass 80.000 Leute eng aneinander auf der Straße waren", kritisiert der Star und bekommt dafür Applaus und Jubel der Zuschauer.

Danach redet sich Nena in Rage und schießt schließlich gegen die Veranstalter. "Also schaltet den Strom aus oder holt mich mit der Polizei hier runter. Ich hab die Schnauze voll davon!“ Wie der "Tagesspiegel" berichtet, wurde das Konzert vor der Zugabe abgebrochen.

Einige Zuschauer verlassen das Konzert vorzeitig

Das Publikum begegnete Nenas Gefühlsausbruch mit gemischten gefühlen. Viele feuerten die Sängerin regelrecht an, während einige auf Twitter berichteten, dass sie das Konzert frühzeitig verließen:

Ein Nutzer erklärt: "Ich habe das Nena-Konzert jetzt vorzeitig verlassen. Querdenker-Parolen und nicht eingehaltene Hygienekonzepte kann ich nicht gutheißen".

Weitere Zuschauer äußern sich mit den Worten: "Sind auch nach 20 Minuten gegangen" und "Wir haben das Konzert auch nach dem peinlichen und verantwortungslosen Verhalten von Nena verlassen. Nicht ohne Kunst und Kultur, sondern ohne Verantwortung wird's still, liebe Nena –und du warst übrigens diejenige, die das Ganze politisiert hat".