covid

Wegen Corona: "Lindenstraße"-Star Christian Kahrmann lag im Koma

Christian Kahrmann, bekannt als Benny Beimer aus der Lindenstraße, lag wegen Corona im künstlichen Koma. Sein Vater ist an den Folgen von Covid-19 in Köln gestorben.

Von Aline Wobker 3.5.2021, 16:36 • Aktualisiert: 3.5.2021, 16:51

Berlin. Eine Geschichte die erschüttert. Christian Kahrmann lag wegen Corona im künstlichen Koma. „Als ich am 5. April aufwachte, erfuhr ich, dass mein Vater am gleichen Tag an den Folgen von Covid-19 in Köln gestorben ist“, sagte Kahrmann der Bild-Zeitung im Interview. 

Begonnen habe seine Krankheit Mitte März. „Da habe ich meine Eltern besucht. Ich bemerkte dort schon einige Symptome. Als ich nach Berlin zurückkehrte, hatte ich Schüttelfrost und vierzig Grad Fieber“, sagt er in dem Interview. Alle Schutzmaßnahmen habe er eingehalten, es sei ihm unerklärlich, wie er sich anstecken konnte.

Helga (Marie-Luise Marjan v.l.n.r.), Hans Beimer (Joachim H. Luger), Benny Beimer (Christian Kahrmann) und Erich Schiller (Bill Mockridge) in der „Lindenstraße“
Helga (Marie-Luise Marjan v.l.n.r.), Hans Beimer (Joachim H. Luger), Benny Beimer (Christian Kahrmann) und Erich Schiller (Bill Mockridge) in der „Lindenstraße“
Archivfoto: Steven Mahner/WDR/ARD/dpa

Kahrmanns Zustand verschlechterte sich rapide: „Mein Zustand verschlechterte sich so sehr, dass ich dann drei Wochen ins künstliche Koma versetzt wurde. Ich musste beatmet werden. Es stand bei mir Spitz auf Knopf, ob ich durchkomme.“

Der 48-Jährige überlebte die Krankheit - doch erfuhr nach dem Aufwachen, dass sein Vater an den folgen der Erkrankung gestorben ist. Kahrmann selbst sei nach eigenen Angaben nun auf dem Weg der Besserung - am Wochenende konnt er die Intensivstation verlassen.