Wahlen

Trittin verdoppelt Ergebnis in Göttingen

Von dpa 27.09.2021, 05:57 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:23
Jürgen Trittin (Die Grünen).
Jürgen Trittin (Die Grünen). Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild

Göttingen - Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin von den Grünen hat sein Stimmergebnis bei der Bundestagswahl mehr als verdoppeln können. Trittin kam am Sonntag auf 23,2 Prozent der Erststimmen, 2017 hatte er noch 11,3 Prozent geholt. Das Direktmandat gewann er damit im Wahlkreis Göttingen aber trotzdem nicht: Es ging an den Arzt Andreas Philippi von der SPD. Trittin ist aber der Wiedereinzug ins Parlament auf Platz vier der Landesliste dennoch sicher. 2017 hatte der SPD-Politiker und Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann den Wahlkreis gewonnen, damals zum vierten Mal in Folge. Oppermann war im Oktober vergangenen Jahres im Alter von 66 Jahren überraschend gestorben.