1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Umwelt: Uralte Eibe in Thedinghausen ist Nationalerbe-Baum

EIL

UmweltUralte Eibe in Thedinghausen ist Nationalerbe-Baum

Von dpa 18.08.2023, 15:55
Die Eibe steht im Garten von Schloss Erbhof in Thedinghausen.
Die Eibe steht im Garten von Schloss Erbhof in Thedinghausen. Carmen Jaspersen/dpa

Thedinghausen - Eine rund 400 Jahre alte Eibe im Garten von Schloss Erbhof in Thedinghausen (Landkreis Verden) ist zum Nationalerbe-Baum ernannt worden. Die 14 Meter hohe und 21 Meter breite Krone gelte als besonders gut erhalten, teilte das niedersächsisches Umweltministerium am Freitag mit. Auch sei der Baum mit fast fünf Metern Stammumfang eine der dicksten öffentlich zugänglichen Eiben bundesweit. Sie wurde den Angaben zufolge 1621 vermutlich als vierjähriger Setzling im Schlossgarten gepflanzt.

Bundesweit sollen auf Initiative der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft 100 Nationalerbe-Bäume mit mehr als vier Metern Stammumfang und einem Alter von mindestens 400 Jahren ausgerufen werden. So sollen besonders alte und beeindruckende Bäume als Natur- und Kulturdenkmale erhalten bleiben. 27 Bäume tragen bislang den Titel. Mit der Eibe stehen drei von ihnen in Niedersachsen. Eine Linde im emsländischen Heede, die 600 bis 800 Jahre alt sein soll, war im Oktober 2019 als erster Nationalerbe-Baum Deutschlands ausgezeichnet worden.