Mord

Kinder in Indien steinigen Sechsjährige zu Tode - weil sie keinen Sex wollte

In der Nähe der indischen Stadt Nagaon wurde ein Mädchen getötet. Sie soll von ihren Cousins gesteinigt und anschließend versteckt worden sein.

27.10.2021, 13:04
Die Eltern von einem der Täter sollen wegen Beihilfe festgenommen worden sein.
Die Eltern von einem der Täter sollen wegen Beihilfe festgenommen worden sein. Foto: dpa/Symbol

Nagaon/DUR - In Indien hat sich ein schrecklicher Vorfall ereignet. Ein sechsjähriges Mädchen wurde zu Tode gesteinigt. Für den Mord sollen ihre Cousins, die elf und acht Jahre alt sind, verantwortlich sein, heißt es in der indischen Zeitung "The Hindu". 

"Einer der Minderjährigen, der an einer englischsprachigen Mittelschule lernt, wollte eine körperliche Beziehung zu dem Opfer haben, aber es wehrte sich", sagte Mrinmoy Das, einer der ermittelnden Polizeibeamten, gegenüber der Zeitung. Daraufhin sollen die beiden Elfjährigen das Mädchen mit einem Stein erschlagen haben.  

Der achtjährige Cousin soll den beiden anschließend geholfen haben, die Leiche des Mädchens zu verstecken. Nachdem sie in einem kleinen Dorf auf einer Toilette einer Steinmühle gefunden und ins Krankenhaus gebracht wurde, konnte dort nur noch ihr Tod festgestellt werde.

Polizei findet Pornografie auf Smartphone

Der Polizeibeamte sagte auch, dass die Eltern von einem der elfjährigen Jungen wegen Beihilfe festgenommen wurden. Sie sollen bei der Vertuschung der Tat geholfen und Beweise manipuliert haben. 

Ebenfalls soll das Handy des Vaters untersucht worden sein, sagte der Polizeibeamte. Der Junge nutzte das Smartphone seines Vaters eigentlich zu schulischen Zwecken. Allerdings hat die Polizei pornografisches Material im Browserverlauf des Telefons gefunden. "Er benutzte das Handy für seine Online-Kurse, wurde aber süchtig nach Pornos und zeigte den anderen beiden, seinen Cousins, die jugendgefährdenden Inhalte", sagte Mrinmoy Das gegenüber "The Hindu". 

Die Jungen wurden am Donnerstag in ein Jugendheim gebracht, während die festgenommenen Eltern wahrscheinlich in Untersuchungshaft genommen werden, teilte die Polizei mit.

„Der Zugang zu Pornos ist sehr einfach geworden. Dies hat unsere Kinder stark beeinflusst. Die Rolle von Eltern und Lehrern ist sehr wichtig geworden“, sagte der indische Psychiater Jayanta Das. Er rät Eltern und Erwachsenen zum verantwortungsvollen Umgang mit Mobiltelefonen, da Kinder dazu neigen, ihre Handlungen nachzuahmen, schreibt "The Hindu" weiter.