Kult-lokal auf mallorca

Malle Olé: Der Bierkönig darf endlich wieder öffnen

Nach monatelanger Schließung ist es endlich wieder so weit - der Bierkönig auf der legendären Schinkenstraße in Palma öffnet seine Pforten. Dennoch müssen weiterhin strenge Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Von Linda May van Bui
Die Durststrecke des Bierkönigs hat ein Ende.
Die Durststrecke des Bierkönigs hat ein Ende. Foto: dpa/ Clara Margais

Palma/ Mallorca - Mallorca ist eines der beliebtestens Reiseziele der Deutschen, vor allem, wenn es ums Partymachen geht. Die Schinkenstraße ist dafür die Kneipenmeile schlecht hin. Aufgrund von Corona waren die Lokale dicht. Die Inzidenz hat sich allerdings erholt, sodass nun auch der Bierkönig wieder öffnen darf. Doch weiterhin gelten Einschränkungen.

Speis und Trank, ja - Party, nein

Die Zeiten der leeren Tische und Stühle sind vorbei: pünktlich zu Pfingsten, ab dem 20. Mai, dürfen Urlauber wieder im Bierkönig einkehren - allerdings nur im Außenbereich. Die Innenräume des Lokals müssen aufgrund der Hygienemaßnahmen noch geschlossen bleiben. 

Auf der Webseite gaben die Betreiber bekannt: "Wir freuen uns sehr, Euch mitteilen zu können, dass wir am 20. Mai 2021 den Bierkönig nach einer langen Pause wieder öffnen können. Es werden zwar noch einige Einschränkungen auf uns und Euch zukommen, aber wir freuen uns riesig, dass wir Euch alle endlich wieder willkommen heißen können."

Folgende Regeln müssen Gäste im Bierkönig nun beachten:

  • QR-Code wird am Einlass benötigt: erhältlich per Vorabanmeldung unter www.bierkoenig.com/anmeldung
  • Maskenpflicht - außer direkt am Tisch
  • max. 4 Personen dürfen an einem Tisch sitzen
  • keine Selbstbedienung - ein Kellner nimmt die Gäste in Empfang und bedient diese am Tisch
  • Rauchverbot - dies gilt aktuell für alle Lokale auf Mallorca
  • Desinfizieren der Hände ist vor Betreten des Lokals erwünscht

Auch, wenn der Normalbetrieb noch nicht vollkommen stattfinden kann: die Betreiber sind dennoch erleichtert.

"Wie Ihr seht, wird es im Moment noch nicht „wie früher“ sein, aber wir freuen uns trotzdem, dass wir Euch endlich wieder willkommen heißen können. Wir hoffen auf Eure Unterstützung bei der Einhaltung der aktuellen Maßnahmen, damit es weiterhin bergauf gehen kann."