Kriminalität

Walknochen im Gepäck: Flugreisender kommt in U-Haft

Von dpa 27.09.2021, 10:38 • Aktualisiert: 27.09.2021, 14:23
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll".
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll". Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Frankfurt/Main - Im Gepäck eines Reisenden haben Zöllner am Frankfurter Flughafen zwei Wirbelknochen eines Wals gefunden. Der Mann kam in Untersuchungshaft, die Knochen wurden sichergestellt. Der Verdächtige saß in einem Flugzeug aus Namibia und wollte von Frankfurt aus weiter nach Spanien fliegen. Wie das Hauptzollamt in Frankfurt am Montag mitteilte, haben Wale in der Europäischen Union die höchste Schutzstufe. Die Kontrolle fand in diesem Monat statt - wann genau und wie alt der festgenommene Mann ist, teilte der Zoll jedoch nicht mit.