Abu Dhabi (dpa) - Der russische Radprofi Dimitri Strachow ist nach seinem Start bei der Ende Februar abgebrochenen UAE-Tour positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte sein Team Rusvelo-Gazprom auf Instagram mit.

Strachow befindet sich aktuell in einem Krankenhaus in Abu Dhabi, nachdem sein Rennstall in einem Hotel unter Quarantäne gesetzt worden war. "Nachdem ich den fünften Test im Hotel hatte, sagten sie mir, dass ich ein positives Ergebnis auf den Coronavirus habe und ich ins Krankenhaus muss", sagte Strachow.

Die UAE-Tour war Ende Februar abgebrochen worden, nachdem es Verdachtsfälle gegeben hatte. Daraufhin waren alle Teams im Hotel festgehalten worden. Bis auf wenige Ausnahmen konnten alle Mannschaften inzwischen wieder das Land verlassen.

Die Organisatoren hatten zuletzt mitgeteilt, dass es sechs Coronavirus-Fälle bei dem Rennen gegeben habe, darunter befand sich auch ein Deutscher. Zudem war von zwei Russen, zwei Italienern und einem Kolumbianer die Rede. Ob es sich dabei um Fahrer, Betreuer oder Mechaniker handelte, wurde nicht bekannt.

Team-Mitteilung auf Instagram