1. FC Magdeburg und Viktoria Berlin trennen sich im Test 3:3

Von dpa

Langlingen - Der 1. FC Magdeburg hat sein Trainingslager mit einem Remis abgeschlossen. Gegen Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin hieß es nach 90 intensiven Minuten 3:3 (0:1). Falcão (26.) und Moritz Seiffert (51.) brachten Berlin in Front, Luca Schuler (56./68./Foulelfmeter) und Florian Kath (62.) drehten die Partie, bevor Kimmo Hovi ausglich (79./Foulelfmeter).

In der ersten Hälfte hütete der erst am Freitag ausgeliehene Benjamin Leneis das FCM-Tor und musste einmal hinter sich greifen: Berlin ging nach einer Ecke in Führung. Der FCM kam gegen die defensive Viktoria kaum zu Chancen.

Nach der Pause wurde die Partie turbulenter. Zunächst erhöhte Berlin nach einem Konter auf 0:2, doch der FCM kombinierte schnell den Anschluss durch Schuler heraus. Minuten später glich Kath nach schöner Einzelleistung aus. Nach Foul an Jason Ceka drehte Schuler mit seinem zweiten Tor die Partie. Kimmo Hovi per Elfmeter setzte den Schlusspunkt.