Magdeburg (dpa) l Wandern, Theater, Musik oder Gottesdienste – am 30. Jahrestag der Deutschen Einheit bietet sich den Sachsen-Anhaltern ein breites Programm. Der Harzklub lädt zu einer geführten Wanderung (08.30 Uhr) auf den Brocken ein, der erst mit der Öffnung der deutsch-deutschen Grenze erreichbar wurde. Auch am ehemals größten deutsch-deutschen Grenzübergang Marienborn an der Autobahn 2 werden viele Besucher erwartet. An der Gedenkstätte Deutsche Teilung ist am Vormittag (11.00 Uhr) ein ökumenischer Bittgottesdienst geplant, am Nachmittag (14.00 Uhr) und Abend (18.00 Uhr) wird eine interaktive Theaterperformance geboten, die Schauspiel, Film und Live-Musik verbindet.

In Dessau-Roßlau wird am Nachmittag (16.00 Uhr) ein Denkmal zu Ehren des russischen Politikers Michail Gorbatschow enthüllt. Der Staatsmann, Reformer und "Ermöglicher" habe mit seinem Wirken erst die Voraussetzungen geschaffen für die Friedliche Revolution 1989 und die Deutsche Einheit 1990, hieß es vorab.

Im Magdeburger Jahrtausendturm gibt es am Abend (19.00 Uhr) ein Konzert zu 30 Jahren deutsche Einheit. Es spielen die Musiker und Schauspieler Jan-Josef Liefers und Axel Prahl mit ihren Bands. Erwartet wird auch Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU). Eingeladen sind zahlreiche Helferinnen und Helfer, die sich in der Corona-Krise verdient gemacht haben. Konzerte und Gottesdienste sowie Feierstunden sind in vielen Orten geplant.

Die zentrale Einheitsfeier wird in Potsdam organisiert. Dort werden die Staatsspitzen beim Festakt erwartet: Bundesratspräsident und Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth. Roland Kaiser, die Band Mia und Mark Forster treten auf. Der vorherige ökumenische Gottesdienst wird vom ZDF live übertragen, der Festakt von der ARD.