Sachsen-Anhalt quält sich mit seinem Azubi-Ticket. Die Koalition hat es 2016 versprochen - bis heute liegt keine Lösung auf dem Tisch. Sicher: Wie immer liegt der Teufel im Detail. Aber Lehrlinge, Eltern und Handwerksmeister schütteln nur den Kopf, wenn sie sehen, wie schwer sich Ministerien, Behörden und Verkehrsverbünde hier in Sachsen-Anhalt damit tun - Nachbarländer wie Sachsen und Thüringen aber solch ein Ticket schon entwickelt haben.

Bei Fahrtkosten von 80 bis 180 (!) Euro im Monat ist das Azubi-Ticket keine politische Petitesse. Zumal die Betriebe händeringend Nachwuchs suchen. Und Sachsen-Anhalt an Sachsen und Niedersachsen im Saldo immer noch Arbeitskräfte verliert. Die Ausbildungsbedingungen zu verbessern, ist für den Wirtschaftsstandort zwischen Altmark, Magdeburg und Harz dringend geboten.

Und die Kosten? Nun: Nach den ersten Haushaltszahlen soll das Verkehrsministerium 2020 und 2021 deutlich mehr Geld bekommen. Da sollte was gehen.