Magdeburg l Seit 2018 fährt Abellio wichtige Linien im Norden Sachsen-Anhalts. Dafür erhält das Unternehmen jährlich etwa 100 Millionen Euro vom Land. Doch jetzt will Abellio einen Nachschlag von gut zehn Prozent. Das Land lehnt das ab. Abellio droht mit Vertragskündigung. Das Land müsste dann einen Notbetrieb auf den betrioffenen Strecken organisieren.

Die ganze Geschichte gibt es exklusiv in der gedruckten Volksstimme und in unserem E-Paper.