Bundespolitiker setzen Wahlkampf in Sachsen-Anhalt fort

Von dpa

Braunsbedra - Der Landtagswahlkampf geht auf die Zielgerade, die Parteien trommeln noch mal ordentlich für Wählerstimmen: Am Samstag setzen unter anderem die Parteichefs Armin Laschet (CDU) und Saskia Esken (SPD) ihre Touren durch Sachsen-Anhalt fort, um ihren Parteien im Wahlkampf zu helfen. Die Grünen schicken zu diesem Zweck ihren Vorsitzenden Robert Habeck, am Freitag war bereits seine Co-Chefin Annalena Baerbock in Magdeburg zu Gast.

Laschet wollte am Samstag gemeinsam mit seinem Amtskollegen und CDU-Spitzenkandidat Haseloff einen Verein zur Förderung krebskranker Kinder besuchen. Am Nachmittag wollten die beiden die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft (Mibrag) besuchen. Esken ist in Halle unterwegs und nimmt unter anderem an der Demo des Bündnisses #unteilbar teil. Habeck ist unter anderem in Dessau-Roßlau unterwegs.

1,8 Millionen Sachsen-Anhalter sind am 6. Juni aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Haseloff kann laut jüngsten Umfragen mit einer dritten Amtszeit rechnen.