Lutherstadt Wittenberg/Halle (vs) | Ein Vater durfte am Sonntag seinen vermissten vierjährigen Sohn wieder in die Arme schließen. In einer S-Bahn auf der Strecke Lutherstadt Wittenberg - Halle war der kleine Fahrgast einer Zugbegleiterin aufgefallen, die den Jungen darauf in ihre Obhut nahm.

Sie informierte die Bundespolizei, die um 18.09 Uhr auf Gleis 11 des Hallenser Hauptbahnhofs auf Zug und Jungen wartete. Die Beamten informierten die Eltern telefonisch, die ihren Sohn bereits per Vermisstenanzeige gesucht haben.