Gesundheit

Knapp 700 neue Fälle: Corona-Infektionsrate in Sachsen-Anhalt geht weiter zurück

Die Corona-Infektionsrate ist in Sachsen-Anhalt weiter zurückgegangen. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist allerdings darauf hin, dass die Daten derzeit kein vollständiges Bild der Lage bieten.

Von dpa 28.12.2021, 06:45
Eine Laborantin sortiert Proben.
Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Magdeburg - Die Corona-Infektionsrate ist in Sachsen-Anhalt weiter zurückgegangen. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist allerdings darauf hin, dass die Daten derzeit kein vollständiges Bild der Lage bieten, weil über die Weihnachtstage wohl weniger getestet wurde und auch von einem Meldeverzug ausgegangen werden muss.

Laut RKI lag die Sieben-Tages-Inzidenz am Dienstag bei 376,8 (Vortag: 403,8). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen binnen einer Woche je 100.000 Einwohner registriert wurden. Bundesweit sank die Inzidenz auf 215,6 (Vortag: 222,7).

7 weitere Corona-Tote in Sachsen-Anhalt

Den höchsten Wert in Sachsen-Anhalt meldete am Dienstag der Saalekreis mit 567,4. Die niedrigste Inzidenz wies der Altmarkkreis Salzwedel mit 229,8 aus.

Insgesamt wurden den Angaben zufolge zuletzt weitere 684 Infektionen bestätigt und sieben neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind 4199 Corona-Patienten gestorben.