Halle (dpa) l In Halle (Sachsen-Anhalt) sind derzeit mehr als 1000 Schüler und Schülerinnen in Quarantäne. Insgesamt gebe es in der knapp 240.000 Einwohner großen Stadt mehr als 30.700 Kinder und Jugendliche in den Schulen, sagte Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Sonntag.

Das bedeute, dass fast 97 Prozent aller Schüler und Schülerinnen den Unterricht weiter besuchen könnten. "Das ist eine gute Zahl", so Wiegand. Die Entscheidung, die Schulen weiterhin geöffnet zu lassen, sei richtig gewesen.

Insgesamt wurden am Sonntag 25 Neuinfektionen in Halle gemeldet. Der Corona-Kennwert lag weiterhin im hohen Bereich von 84,82 Infizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tagen.

Zudem wurden am Sonntag zwei weitere Corona-Tote gemeldet. Am Samstag starben eine 80 Jahre alte Frau und am Sonntag ein 79 Jahre alter Mann in Zusammenhang mit dem Virus.