Naumburg (dpa) l Im Burgenlandkreis tritt ab Dienstag eine Ausgangssperre zwischen 21.00 Uhr und 6.00 Uhr in Kraft. Das teilte Landrat Götz Ulrich (CDU) vergangenen Freitag mit. Durch die nächtliche Ausgangssperre ist unter anderem das Spazierengehen oder Sport an der frischen Luft in diesem Zeitraum verboten. Ausnahmen gelten zum Beispiel für den Arbeitsweg, die Pflege von unterstützungsbedürftigen Menschen und das Gassigehen mit dem Hund. Um sicherzugehen, dass die Leute sich vor 21.00 Uhr wieder zu Hause einfinden, sollen die Supermärkte ab Dienstag bereits um 20.30 Uhr schließen. Weitere Maßnahmen wie Einlasskontrollen sollen nach Angaben des Landrates ab Mittwoch für die Märkte gelten.

Der Burgenlandkreis kämpft aktuell gegen die bundesweit höchsten Corona-Infektionszahlen. Nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) lag die sogenannte Inzidenz am Montag bei 452,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.