Möckern (dpa/os) l Die Reihe von Vögel-Diebstählen aus Volieren wurde am Wochenende in Möckern (Jerichower Land) fortgesetzt. Unbekannte sind in den Storchenhof Loburg eingebrochen und haben einen Rotmilan mitgenommen. Das Tier sei verletzt gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Es sollte in der Vogelschutzwarte aufgepäppelt werden.

Der oder die Täter schnitten am Sonnabend den Maschendrahtzaun einer Vogelvoliere auf und stahlen das Tier. Das Motiv blieb zunächst unklar. Die Diebe nahmen zudem mehrere alte Dias aus einem Lagerraum mit. Zur Schadenshöhe gab es keine Angaben.

Am 24. September waren zwölf Wellensittiche aus der Vogelvoliere einer Familie in Oschersleben gestohlen worden. Die Diebe waren nachts gekommen und hatten gezielt die schönsten Tiere ausgesucht.

In der Nacht zum 31. August verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Privatgrundstück in Bebitz (Salzlandkreis). Die Täter brachen in das Vogelgehege eines Züchters ein. Aus den Volieren wurden dann insgesamt elf Papageien entwendet. Es handelte sich bei diesem Diebstahl um vier Graupapageien, sechs Mohrenkopfpapageien und eine Venezuela-Amazone.