Rundfahrten und -gänge

Diese Sondertouren führen zum Einheitsfest durch Halle

29.09.2021, 11:27 • Aktualisiert: 30.09.2021, 09:11
Halle Hopper.
Halle Hopper. (Foto: Silvio Kison)

Halle (Saale)/MZ/ahe - Auf Tour mit dem Halle-Hopper, bei Rundgängen mit Gästeführern oder beim Aufstieg auf die Hausmannstürme auf eigene Faust - die Stadt bietet nun täglich zehn Möglichkeiten, Halle zu erkunden. An diesem Wochenende, 2. und 3. Oktober, stehen auch wieder die beliebten Straßenbahntouren auf dem Programm, wie das Stadtmarketing mitteilt. Abfahrt ist jeweils um 11 und 13.30 Uhr am Sondergleis vor dem Stadthaus.

Wer lieber mit dem Bus unterwegs ist, kann in den Halle-Hopper steigen und, der an beiden Tagen dreimal täglich - um 11, 13 und 1u Uhr, am Hallmarkt zu einer Sonderroute abfährt. Wegen der Straßenbauarbeiten in der Stadt ist unterwegs kein Zustieg möglich, wie es aus der Tourist-Information weiter heißt. Dienstags bis freitags fährt der Doppelstockbus fünfmal täglich (10.30, 12, 14, 15.30 und 17 Uhr) ebenfalls am Hallmarkt ab.

Mit eigener Muskelkraft

Mit eigener Muskelkraft kommen die Teilnehmer bei den Stadtrundgängen voran, die ebenfalls im Angebot sind. An jedem Wochentag jeweils um 11 und 13.30 Uhr geht es auf Altstadt-Tour, die mit „Geballte Geschichte“ überschrieben ist und 90 Minuten dauert. Am Sonnabend kann man unter fachkundiger Führung Halles Dom erkunden, Treff ist um 14 Uhr vor dem ehrwürdigen Bauwerk, dessen Grundsteinlegung sich gerade zum 750. Mal gejährt hat. Freitags, 18 Uhr, ist zudem um 18 Uhr die „Nachschwärmer-Tour“ im Angebot, die 90 Minuten dauert.

Hoch hinaus auf die Hausmannstürme der Stadtkirche - 225 Stufen - kann man am Wochenende zwischen 10 und 18 Uhr steigen. Geführte Touren auf die Türme gibt es wochentags um 14, 15 und 16 Uhr.

Karten auf www.halle-tourismus.de sowie in der Tourist-Information, Tel. 0345/122 99 84