Magdeburg l Beim Dschungelcamp läuft’s dieses Jahr nicht so. Die Einschaltquoten im Keller, die E- bis F-Promis eine Etage drüber im klaustrophobischen Tiny House. Nicht im australischen Dschungel, sondern im nicht gerade für seinen Glamour-Faktor bekannten Hürth bei Köln. Vielleicht wurde für die Corona-Variante der Ekel-Show einfach nicht das richtige Personal gecastet: Warum also nicht einmal eine Sachsen-Anhalt-Edition? Immerhin gibt es im Land von Nietzsche und Händel so einige Stars und Sternchen mit Trash-TV-Erfahrung. Oder gleich ein neues Format, Arbeitstitel: "5 vor 12 – die Frühaufsteher".

Eine Auswahl der aussichtsreichsten Kandidaten:

Laura Müller

Als Laura am 30. Juni 2000 in der Kaiser- und Hansestadt Tangermünde das Licht der Welt erblickte, ahnte wohl niemand, welch atemberaubende Karriere sie einmal hinlegen würde. Dass es das Mädchen aus dem Landkreis Stendal mit ihren 20-Jahren von der Schulabbrecherin zum It-Girl der Stunde geschafft hat, dürfte sie vor allem ihrer Unerschrockenheit verdanken: Playboy-Shooting, Beef mit den Pochers, Heirat mit dem Wendler – keine Prüfung ist der schönen Laura zu peinlich oder zu eklig. Perfektes Reality-Material also. Unvergessen auch Lauras "Schatz, ich muss brechen" im RTL-"Sommerhaus der Stars" – ein Satz, der in Zeiten der Wendlerschen Wandlung zum Verschwörungs-Wutbürger samt Telegram-Kanal einen ganz neuen Klang bekommt.

Linda Hesse

Auch sie kennt sich in der Hölle aus: Linda Hesse ist Schlagersängerin ("Ich bin ja kein Mann"). Die einschlägigen Promi-Resteverwertungs-Formate haben die gebürtige Halberstädterin zwar noch nicht für sich entdeckt, aber um im Schlager-Gruselkabinett zwischen den Florian Silbereisens und Andrea Bergs mitzuhalten, braucht es sicher starke Nerven. Und bei Gaga-Titeln wie „Knutschen … Ich kann nichts dafür" oder "D + B + E + A" dürfte das nötige Selbstbewusstsein vorhanden sein. Das Playboy-Cover zierte die 33-Jährige übrigens auch schon.

Kai Pflaume

Der Gute-Laune-Prinz und Berufsjugendliche Kai Pflaume machte in letzter Zeit vor allem mit reichlich fragwürdigen Clips an der Seite von jungen Influencern auf sich aufmerksam. Als "Ehrenpflaume" informierte er sich beim Youtube-Proll Montana Black über dessen Drogenvergangenheit, mit Felix von der Laden aka "Dner" tanzte er am Kölner Rheinufer zum aktuellen Trap-Sound. Vielleicht will der 53-Jährige auch nur dem schroffen Image, das den Hallensern so anhängt, etwas entgegensetzen. Sie wissen schon, nur die Liebe zählt …

Rainer Langhans

Ommmm – Rainer Langhans hat die Ruhe weg. Den meisten ist der tiefenentspannte Lockenkopf als ehemaliger Teil der wilden Kommune I aus Berlin und letztes Überbleibsel der Post-68er-Folklore bekannt. Was nur wenige wissen: Der heutige Berufshippie wurde 1940 in Oscherleben geboren. Von der Börde über das geplante Pudding-Attentat auf den damaligen US-Vizepräsidenten bis ins Dschungelcamp war es ein weiter Weg. Langhans ging ihn stets vegetarisch und mit Gleichmut. Mit dem Leben auf beengtem Raum kennt er sich aus: Als Anhänger der Polyamorie lebt Langhans zusammen mit vier Frauen in München, die er seinen "Harem" nennt.

Annemarie Eilfeld

Ob Dieter Bohlen schuld ist? Nach ihrer Teilnahme bei "DSDS" (3. Platz) avancierte die 30-Jährige aus Dessau-Rosslau zum Quasi-Dauergast in diversen TV-Formaten, in denen sie sich zuletzt als geläuterte Christin präsentierte. Getreu dem Motto „Ich bin klein, mein Herz ist rein“ schienen selbst die Mobbing-Eskalationen im „Sommerhaus der Stars“ vollständig an ihr vorbeizugehen. Genervt von der neuen Glaubensoffensive mag sich manch einer gedacht haben: "Geh mit Gott, aber geh …"

Familie Ritter

Natürlich braucht es in jeder Reality-Sendung neben all den ausgeflippten Charakteren auch einen Ruhepol. Und wer wäre da besser geeignet als die sympathische Fernsehfamilie Ritter aus Köthen, den meisten bekannt von ihren regelmäßigen Auftritten bei „Stern TV“? Da gibt es das Familienoberhaupt Karin, das alle Probleme stoisch wegraucht, den Tierfreund Norman („Was passiert mit meine Fische?“), und natürlich Christopher Ritter, der für interessante politische Diskussionen sorgen dürfte. Auch mit wilden Tieren kennt sich die Familie aus. Stichwort: Einbruch in den Köthener Tierpark ("Und wenn ich ganz ehrlich bin: Jasmin war auch dabei, beim Tierpark!").