Gewitter am Samstag - Wetterumschwung ab Sonntag

Von dpa

Leipzig - Ein letztes Mal müssen sich die Menschen in Sachsen-Anhalt auf teils heftige Regenfälle einstellen, bevor sich am Sonntag ein Wetterumschwung ankündigt. Im Tagesverlauf ist im ganzen Land mit Schauern zu rechnen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstagmorgen sagte. Vor allem im Burgenland werden demnach auch Gewitter und teils unwetterartiger Starkregen erwartet. Ab dem Nachmittag soll es dann von Norden her auflockern, sodass es ab dem Abend voraussichtlich trocken bleibt. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei rund 29 Grad in der Börde und der Altmark. In der Nacht kühlt es auf rund 15 Grad ab.

Am Sonntag kündigt sich laut dem Sprecher des DWD eine Trendwende an. Den ganzen Tag über soll es trocken bleiben, am Himmel zeigen sich Sonne und Wolken im Wechsel bei maximal 24 bis 27 Grad. „Das ist auch der Tenor für die kommende Woche“, sagte der Sprecher des DWD. So wird es ab dem Montag voraussichtlich ein wenig kühler, Regen wird allerdings nicht mehr erwartet.