Beispiel Hessen

Gibt es bald Islamunterricht an Sachsen-Anhalts Schulen?

In Hessen gibt es seit Jahren Streit über Islamunterricht an den Schulen des Bundeslandes. Wie sieht die Situation in Sachsen-Anhalt aus? Die Volksstimme hat nachgefragt.

Von Sebastian Rose Aktualisiert: 26.07.2022, 16:58
Die Forderung nach der Einführung eines Islamunterrichts an Schulen in Sachsen-Anhalt sorgt für Diskussionen.
Die Forderung nach der Einführung eines Islamunterrichts an Schulen in Sachsen-Anhalt sorgt für Diskussionen. Symbolfoto: dpa

Magdeburg - Seit dem Schuljahr 2013/2014 gab es in Hessen islamischen Religionsunterricht an mehreren Grundschulen. Schritt für Schritt kamen immer mehr Schulen dazu. 2019 wurde der Unterricht, der in Kooperation mit dem umstrittenen türkischen Moscheeverband Ditib stattfand, ausgesetzt. Zu Unrecht, wie der hessische Verwaltungsgerichtshof entschied. Jetzt kommt der Islamunterricht in Hessen wohl wieder, aber wie sieht die Situation in Sachsen-Anhalt aus?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.