Landgericht Magdeburg

76-jähriger Halberstädter gesteht im emotionalen Prozess, dass er seine Frau erdrosselt hat

In der gemeinsamen Wohnung soll ein 76-Jähriger seine Frau im Zustand der Schuldunfähigkeit getötet haben. Er gibt zum Prozess-Auftakt zu: „Ich habe das Beste umgebracht, was ich im Leben hatte.“

Von Matthias Fricke Aktualisiert: 15.09.2022, 16:59
Der 76-jährige Beschuldigte neben seinem Anwalt.
Der 76-jährige Beschuldigte neben seinem Anwalt. Foto: Matthias Fricke

Magdeburg - Der 76-jährige Beschuldigte aus Halberstadt in diesem Sicherungsverfahren wegen Totschlags ist ein sichtlich gebrochener Mann. Justizbeamte haben ihn am Donnerstag (15.9.) im Rollstuhl an die Anklagebank des Magdeburger Landgerichts geschoben.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.