Covid-Immunisierung

Corona-Impfungen in Apotheken: Warum nur wenige Einrichtungen in Sachsen-Anhalt die Spritze anbieten

Apotheken in Sachsen-Anhalt können ab Dienstag gegen das Coronavirus impfen. Tatsächlich geschieht das vorerst aber kaum. Nur 15 von rund 570 Einrichtungen erfüllen die Voraussetzungen, um die Impfung zum Starttermin anbieten zu können.

Von Alexander Walter Aktualisiert: 07.02.2022, 18:48
Impfungen gegen das Coronavirus sind ab Dienstag auch in Apoheken in Sachsen-Anhalt möglich. Nur wenige Einrichtungen bieten die Immunisierung aber auch zum Start an.
Impfungen gegen das Coronavirus sind ab Dienstag auch in Apoheken in Sachsen-Anhalt möglich. Nur wenige Einrichtungen bieten die Immunisierung aber auch zum Start an. Foto: dpa

Magdeburg - Ab Dienstag können Apotheken in Sachsen-Anhalt selbst Corona-Impfungen anbieten. Eine Volksstimme-Umfrage unter mehreren Apotheken am Montag zeigte allerdings: Nur die wenigsten Einrichtungen legen am Starttermin los: „Der Impfstoff ist erst bestellt, deshalb impfen wir erst ab nächster Woche“, sagte ein Sprecher der Hansa-Apotheke in Magdeburg. „Wir impfen erst am 18. Februar“, erklärte auch ein Sprecher der Apotheke im Kaufland-Center in Bernburg. Auch hier seien die Vakzine erst bestellt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.