SommerHitze

Hitzefrei an den Schulen? Diese Regeln gelten in Sachsen-Anhalt

Ab heute wird es heiß. So heiß, dass sich Schüler in Sachsen-Anhalt berechtigte Hoffnungen machen dürfen Hitzefrei zu bekommen. Das sind die Regeln im Land.

Von Tobias Hofbauer 16.06.2021 9:42 Uhr • Aktualisiert: 16.06.2021, 10:41
Gibt es für Sachsen-Anhalts Schüler bald Hitzefrei?
Gibt es für Sachsen-Anhalts Schüler bald Hitzefrei? Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Magdeburg - Es werden vom deutschen Wetterdienst in dieser Woche Temperaturen von bis zu 34 Grad erwartet, ein eindeutiges Kriterium, dass es bald Hitzefrei für Sachsen-Anhalts Schüler geben kann. Aber ab wann ist das so?

Es gilt die Regel, dass die Temperatur in einem "repräsentativen Unterrichtsraum" bis 11 Uhr Vormittags 26 Grad oder mehr erreicht haben muss, bevor Hitzefrei gegeben werden kann. Der Unterricht kann dann erst frühestens nach der fünften Unterrichtsstunde beendet werden, sieht das Landesrecht vor. Das gilt jedoch nur für Schüler bis zur 10. Jahrgangsstufe.

Lediglich in Ausnahmefällen darf der Unterricht schon nach der vierten Stunde unterbrochen werden, auch für die Klassenstufen 11 und 12 - das fällt in den Ermessensspielraum der jeweiligen Schulleitung.

Eine weitere Möglichkeit: Die Schulen können Stunden auch verkürzen. Sollten Schüler wegen des vorzeitig beendeten Unterrichts keine Möglichkeit haben nach Hause zu kommen, muss in der Einrichtung eine Aufenthaltsmöglichkeit bis zum regulären Unterrichtsende angeboten werden.