Koalitionsbildung

Hochrechnung: Hauchdünne Mehrheit für CDU und SPD

Auch eine Koalition allein zwischen CDU und SPD ist im Moment möglich. Das geht aus aktuellen Hochrechnungen hervor.

Von dpa
Die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Katja Pähle, sitzt bei einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Programms für die ersten 100 Tage einer möglichen neuen Landesregierung. Foto: Ronny Hartmann/
Die Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Katja Pähle, sitzt bei einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Programms für die ersten 100 Tage einer möglichen neuen Landesregierung. Foto: Ronny Hartmann/ dpa

Magdeburg - In Sachsen-Anhalt wäre nach einer neuen Hochrechnung der ARD auch eine Koalition nur zwischen CDU und SPD möglich. Nach Zahlen von 20.00 Uhr lag die CDU bei 36,6 Prozent, was im Landtag von Magdeburg 34 Mandate ergäbe. Die SPD käme auf 8,4 Prozent und acht Sitze im Parlament. Somit hätten beide Parteien dort eine hauchdünne Mehrheit von 42 Sitzen. Die Zahlen waren allerdings noch unsicher.

Die AfD kam nach dieser Hochrechnung auf 22,0 Prozent (20 Mandate) die Linke auf 11,0 Prozent (10 Mandate) und die FDP auf 6,5 Prozent (6 Mandate). Für die Grünen wurden in diesem Zwischenstand 6,0 Prozent (5 Mandate) ermittelt. Bis zum vorläufigen amtlichen Endergebnis wurden aber noch Änderungen erwartet.