Corona

Alle Impfberechtigten der Priorität 3 in Sachsen-Anhalt dürfen sich ab 15. Mai gegen Corona impfen lassen

Sachsen-Anhalt erwartet laut Gesundheitsministerium in diesem Monat Lieferungen in Höhe von insgesamt 259.350 Impfdosen.

Von Michael Bock
Eine Frau lässt sich gegen Grippe impfen.
Eine Frau lässt sich gegen Grippe impfen. Ab dem 15. Mai können in Sachsen-Anhalt auch alle Impfberechtigten der Priorität 3 eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Foto: dpa

Magdeburg. Ab dem 15. Mai können in Sachsen-Anhalt auch alle Impfberechtigten der Priorität 3 eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Das teilte am Mittwoch Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) mit. Termine könnten für die Impfzentren gebucht oder mit den Haus- und Fachärzten, die Impfungen anbieten, vereinbart werden.

Sachsen-Anhalt erwartet laut Gesundheitsministerium in diesem Monat Lieferungen in Höhe von insgesamt 259.350 Impfdosen, die das Land an die Impfzentren nach Einwohnerschlüssel weiter verteilt. Hinzu kämen Impfstofflieferungen an die Hausärzte, die ihre Terminplanungen eigenständig organisierten.

Mehr als jeder Vierte in Sachsen-Anhalt habe bereits eine Erstimpfung erhalten, betonte Grimm-Benne. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Ministerium derzeit landesweit bei einem Wert von 131,9.

Die Stadt Magdeburg (74,5) und das Jerichower Land (96,0) habe inzwischen die 100-er Marke unterschritten und können somit in Bälde auf erste Öffnungsschritte hoffen.