Pandemie

Landkreise in Sachsen-Anhalt ziehen die Corona-Notbremse

Die Corona-Zahlen schießen ungebremst in die Höhe. Intensivstationen laufen voll. Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert massive Kontaktbeschränkungen. In Sachsen-Anhalt ziehen die ersten Landkreise die Notbremse.

Von Michael Bock und Alexander Walter 27.11.2021, 05:00 • Aktualisiert: 27.11.2021, 09:58
Noch-Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU, rechts) und RKI-Chef Lothar Wieler fordern angesichts der explodierenden Corona-Zahlen massive Kontaktbeschränkungen.
Noch-Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU, rechts) und RKI-Chef Lothar Wieler fordern angesichts der explodierenden Corona-Zahlen massive Kontaktbeschränkungen. Foto: imago

Magdeburg - „Die Lage ist dramatisch ernst“, sagte Spahn am Freitag. „So ernst wie noch zu keinem Zeitpunkt in dieser Pandemie.“ Der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, erklärte, die Belastung der Intensivstationen habe einen Höchststand in der gesamten Pandemie erreicht. Beide forderten die Reduzierung von Kontakten – „jetzt sofort“, drängte Wieler. Er rief dazu auf, mindestens Großveranstaltungen und Feiern abzusagen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 gratis testen

  Jetzt registrieren und 3 exklusive Volksstimme+ Artikel gratis lesen.               

Winter-Spezial

2 Monate Volksstimme+ zum Vorteilspreis von nur 2 €/Monat lesen.

6 Monate nur 3,99€/Mon 

Volksstimme+ im 1. Monat gratis  und anschließend 6 Monate zum Vorteilspreis lesen.              

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 8. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.