Zuschuss zur Miete

Mehr Haushalte in Sachsen-Anhalt beziehen Wohngeld

Von dpa
Deutlich mehr Wohngeld Empfänger in Sachsen-Anhalt.
Deutlich mehr Wohngeld Empfänger in Sachsen-Anhalt.
Symbolfoto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Halle - In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der Haushalte, die Wohngeld beziehen, deutlich gestiegen. Ende 2020 hätte es 22 880 Empfängerhaushalte gegeben, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mit. Damit stieg die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 24,7 Prozent. 2019 erhielten noch 18 344 Haushalte Wohngeld.

Die überwiegende Mehrheit der betroffenen Haushalte (21 145) habe das Wohngeld als Zuschuss zur Miete erhalten, den übrigen Empfängerhaushalten sei es als Zuschuss zu den Kosten des selbst genutzten Wohneigentums gewährt worden.

Der durchschnittliche monatliche Anspruch in reinen Wohngeldhaushalten erhöhte sich den Angaben zufolge auf 130 Euro monatlich (2019: 107 Euro).

Am häufigsten wurde Wohngeld in der kreisfreien Stadt Halle gewährt. Dort bekamen 2845 Haushalte die finanzielle Unterstützung. Im Landkreis Jerichower Land wurden mit 645 Fällen die wenigsten Wohngeldanträge bewilligt.