Corona

Neue Corona-Regeln ab nächster Woche: Lockerungen in Sachsen-Anhalt geplant

Die geschäftsführende Landesregierung arbeitet an weiteren Lockerungen der Corona-Regeln in Sachsen-Anhalt. Die Ministerien reichen derzeit im Umlaufverfahren Vorschläge dazu ein, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Donnerstag sagte. Wann genau die neue Corona-Eindämmungsveordnung in Kraft treten soll, war zunächst unklar. Die aktuellen Regeln laufen an diesem Mittwoch aus.

Von dpa
Die geschäftsführende Landesregierung arbeitet an weiteren Lockerungen der Corona-Regeln in Sachsen-Anhalt.
Die geschäftsführende Landesregierung arbeitet an weiteren Lockerungen der Corona-Regeln in Sachsen-Anhalt. Foto: imago images/Hanno Bode/Symbolbild

Magdeburg - Geplant sei unter anderem eine Lockerung der Testpflicht für Hotelgäste, die derzeit noch bei Ankunft und dann alle 72 Stunden einen Corona-Test machen müssen, sagte der Sprecher. Zukünftig könnte ein Test bei der Anreise genügen. Auch die von der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) beschlossenen Lockerungen für Sportveranstaltungen sollen in Sachsen-Anhalt bald in Kraft treten. „Wir wollen die Beschlüsse der MPK in der neuen Eindämmungsverordnung eins zu eins umsetzen“, sagte der amtierende Sportminister Michael Richter (CDU) am Donnerstag. Zuvor hatte die „Volksstimme“ darüber berichtet.

Die MPK hatte sich am Dienstag darauf verständigt, für „große Sportveranstaltungen mit länderübergreifendem Charakter“ maximal die Hälfte der am Veranstaltungsort möglichen Zuschauer zuzulassen. Der FC Magdeburg könnte dann rund 15.000 Besucher zu seinen Heimspielen zulassen, der Hallesche FC rund halb so viele und der SC Magdeburg etwa 3900. Das Corona-Virus hatte sich in Sachsen-Anhalt zuletzt kaum noch verbreitet. Am Donnerstag stieg die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt nach langer Stagnation um 0,3 Punkte auf 1,3.