1. Startseite
  2. >
  3. Sachsen-Anhalt
  4. >
  5. Landespolitik
  6. >
  7. Sachsen-Anhalt: Polit-Zoff um Kalaschnikow spitzt sich zu

EIL

Sachsen-AnhaltPolit-Zoff um Kalaschnikow spitzt sich zu

Der Rechnungshof entdeckt Schlampereien in den Waffenkammern der Polizei. Die Innenministerin greift die Prüfer an. Doch Dokumente zeigen: Ihr Angriff kann nach hinten losgehen.

02.02.2024, 17:30
Eine Kalaschnikow AK 47 - solch eine Maschinenpistole wurde im Polizierevier Harz gefunden, obwohl diese schon längst hätte vernichtet werden müssen.  Der Rechnungshof deckte aber noch weitere schwere Mängel auf und sprach von "erheblichen Sicherheitsrisiken".
Eine Kalaschnikow AK 47 - solch eine Maschinenpistole wurde im Polizierevier Harz gefunden, obwohl diese schon längst hätte vernichtet werden müssen. Der Rechnungshof deckte aber noch weitere schwere Mängel auf und sprach von "erheblichen Sicherheitsrisiken". picture alliance / dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Hat der Rechnungshof die Ergebnisse einer Polizei-Überprüfung aufgebauscht? Diesen harten Vorwurf hatte Innenministerin Tamara Zieschang (CDU) am Donnerstag erhoben. Der Rechnungshof weist das klar zurück. Auch in Parteien wird Kritik an der Innenministerin laut. „Der Vorgang zeigt, wie chaotisch es in ihrer Polizei-Abteilung zugeht“, sagte SPD-Innenpolitiker Rüdiger Erben. Was war passiert?