Kaputte Geräte

Repair-Cafés in Sachsen-Anhalt: So könnte die Politik sie unterstützen

Repair-Cafés gibt es unter anderem in Magdeburg, Stendal und Wernigerode. Ehrenamtliche reparieren hier kaputte Geräte. Die Bedingungen, unter denen sie arbeiten, sind jedoch nicht ideal.

Von Robert Gruhne Aktualisiert: 04.11.2022, 17:14
René Skoor (links) holt einen reparierten Staubsauger bei Wolfgang Matschek, dem Chef des Magdeburger Repair-Cafés in der Leipziger Straße, ab.
René Skoor (links) holt einen reparierten Staubsauger bei Wolfgang Matschek, dem Chef des Magdeburger Repair-Cafés in der Leipziger Straße, ab. Foto: Robert Gruhne

Magdeburg - Mit höchster Konzentration schraubt Peter Padur an einem alten Staubsauger. „Ich stehe im Ruf, am schnellsten Sachen aufzukriegen“, sagt der Magdeburger. Die meisten Elektrogeräte sind heutzutage nicht darauf ausgelegt, dass man schnell in ihr Innerstes vordringen und sie reparieren kann. Im Repair-Café in der Leipziger Straße sind Padurs Fähigkeiten deshalb unerlässlich.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.