Bekämpfung der Coronapandemie

Zweifel an Coronatests in Sachsen-Anhalts Abwasser - Amt zeigt sich skeptisch

Sachsen-Anhalt lässt das Abwasser auf Coronaviren untersuchen, um neue Erkenntnisse zum Infektionsgeschehen zu gewinnen. Warum das Landesamt für Verbraucherschutz sich jetzt skeptisch zeigt.

Von Alexander Schierholz 26.07.2022, 16:44
Auch im Klärwerk in Halle wird das Abwasser auf Coronaviren untersucht. Doch das Landesamt für Verbraucherschutz ist skeptisch, ob das etwas bringt.
Auch im Klärwerk in Halle wird das Abwasser auf Coronaviren untersucht. Doch das Landesamt für Verbraucherschutz ist skeptisch, ob das etwas bringt. Foto: Jan Woitas/dpa

Halle (Saale) - Sachsen-Anhalts Landesamt für Verbraucherschutz hat sich skeptisch gezeigt, was den Wert von Abwasser-Untersuchungen für die Bekämpfung der Corona-Pandemie angeht. Es fehle „der statistisch-epidemiologische Beleg“, dass konkrete, bevölkerungsbezogene Präventionsmaßnahmen auf Basis solcher Untersuchungen erfolgen könnten, sagte ein Behördensprecher am Dienstag der MZ.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.