Magdeburger Kunstmuseum zeigt jüngst erworbene Werke

Von dpa
Das doppeltürmige Kloster "Unserer Lieben Frauen" im Zentrum von Magdeburg beherbergt das Kunstmuseum der Stadt.
Das doppeltürmige Kloster "Unserer Lieben Frauen" im Zentrum von Magdeburg beherbergt das Kunstmuseum der Stadt. Foto: dpa

Magdeburg - Das Magdeburger Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen zeigt neu erworbene Werke junger Künstler aus Sachsen-Anhalt. In der Ausstellung mit dem Titel „Next Season“ sind Arbeiten zu sehen, die mit verschiedenen Techniken, Materialien und Zugängen entstanden sind, kündigte das Museum an. Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler Nora Mona Bach, Linda Grüneberg, Johannes Nagel, Hanna Sass und Ulrike Zabel hätten an der Burg Giebichenstein in Halle studiert. Fast alle ausgestellten Werke seien dem Ankauf des Landes Sachsen-Anhalt und der Übereignung als Dauerleihgabe ins Kunstmuseum Magdeburg zu verdanken. Es handelt sich um Zeichnungen, Druckgrafiken und Keramikarbeiten.

Die Eröffnung ist für diesen Sonntagnachmittag geplant, die Kunstschaffenden werden dazu ebenso wie Staats- und Kulturminister Rainer Robra (CDU) erwartet. Für das breite Publikum ist die Ausstellung „Next Season“ vom 22. Juni bis zum 5. September geöffnet.