Schieben/Rust l Kurzes Finale für Miss Sachsen-Anhalt im Miss Germany 2020 Wettbewerb. Theresa Schultheiß aus dem Kuhfeldener Ortsteil Schieben ist am Samstagabend aus dem Finales des Model Wettbewerbs ausgeschieden. Die 20-Jährige war am Abend in der ersten Runde des Finales ausgeschieden. Bei der Verkündigung der Top-12 wurde ihr Name nicht verkündet. Die hübsche Blondine hatte sich monatelang auf das Finale im Europapark Rust vorbereitet. Eher zufällig war die Abiturientin im letzten Jahr zur Miss Sachsen-Anhalt gewählt worden. Sie hatte sich aus Spaß bei dem Landeswettbewerb der Miss-Germany-Cooperation beworben und gegen 15 andere Finalistinnen durchgesetzt.

Dass sie die Miss-Wahl tatsächlich gewann, sei Zufall gewesen. Sie stach vor allem mit ihrem Stiefel-Look hervor, während sich andere Models in High Heels ablichten ließen. Zuvor hatte Theresa auch schon einen Job als Haarmodel für eine Markenfirma. Das Angebot bei Heidi Klums „Germanys next Topmodel" mitzuwirken, ließ sie hingegen abblitzen. "Das Abi war damals einfach wichtiger für mich", so die 20-Jährige rückblickend.