Jerichower land

Niegripper See und Elbe-Havel-Kanal: Gewässerverunreinigung

Von dpa
Normalerweise lädt der Niegripper See zum schwimmen ein. Nun wurden Gewässerverunreinigungen festgestellt.
Normalerweise lädt der Niegripper See zum schwimmen ein. Nun wurden Gewässerverunreinigungen festgestellt. Symbolfoto: Axel Heimken/dpa

Burg - Auf dem Niegripper See und dem Elbe-Havel-Kanal ist eine Gewässerverunreinigung festgestellt worden. Die am Mittwoch bekannt gewordene Verschmutzung betreffe den See und einen 2,3 Kilometer langen Bereich des Kanals, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Feuerwehr habe die Verunreinigung geprüft und eine weitere Ausbreitung mittels Ölsperre verhindert. Die genaue chemische Zusammensetzung könne erst bei einer chemisch-biologischen Untersuchung festgestellt werden, die am Donnerstagmittag noch nicht abgeschlossen war.

Die Verunreinigung soll ab Donnerstag schrittweise entfernt werden, sagte ein Polizeisprecher. Das Baden und das Befahren des Niegripper See mittels Wasserfahrzeugen ist nach Aussage der Polizei bis auf Weiteres untersagt. Durch die Wasserschutzpolizei wurden Ermittlungen hinsichtlich einer Gewässerverunreinigung aufgenommen.