Öffentliches Schausieden zeigt die Salzgewinnung in Halle

Von dpa

Halle - Der Verein Hallesches Salinemuseum und die Halloren der Salzwirker-Brüderschaft laden nach eineinhalbjähriger Pause wieder zum öffentlichen Schausieden ein. An diesem Nachmittag zeigen sie auf dem Gelände der ehemaligen Pfännerschaftlichen Soletiefbohrung, wie früher in der Stadt Salz gewonnen wurde. An dem historischen Ort sei bis 1964 die Sole für die industrielle Salzversiedung in der Saline in einem Förderturm gehoben worden.

Künftig soll es die Vorführungen an jedem letzten Sonntag eines Monats geben. Neben der praktischen Präsentation werde auch ein Film über das geologische Phänomen der Halleschen Marktplatzverwerfung gezeigt, die der Grund sei für die jahrhundertelange Soleförderung und den Reichtum in Halle ist.