Magdeburg (dpa) l Seit dem Wochenende haben die Behörden in Sachsen-Anhalt von 14 weiteren Corona-Fällen im Land erfahren. In sieben Landkreisen sowie Magdeburg und Halle seien Neuinfektionen nachgewiesen worden, teilte das Gesundheitsministerium am Montag mit. Damit stieg die Zahl der nachgewiesenen Infektionen in Sachsen-Anhalt auf 2243.

Schätzungen zufolge gelten 2053 Patienten als genesen. Unverändert 65 Menschen in Sachsen-Anhalt starben während einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus, 338 mussten sich wegen einer Infektion im Krankenhaus behandeln lassen.