Magdeburg l Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) wird am Sonnabend nicht für den Parteivorsitz der Landes-SPD kandidieren. Das bestätigte er am Montag der Volksstimme. Eine erneute Kandidatur für den Landesvorstand schließt der 56-Jährige indes nicht aus. Willingmann hatte eine Bewerbung für den Landesvorsitz bis zuletzt offengehalten.

Der bisherige Parteichef Burkhard Lischka wird bei der für Januar 2020 geplanten Neuwahl des Landesvorsitzenden nicht mehr antreten.

Die Landes-SPD wird bei einem Parteitag am Sonnabend in Zerbst über die Einführung einer Doppelspitze entscheiden. Am selben Tag endet die Nominierungsfrist für Kandidaten zum Landesvorsitz. Bislang haben die SPD-Kreisvorsitzenden von Halle und Stendal, Andreas Schmidt und Juliane Kleemann, ihre Bereitschaft für eine künftige Doppelspitze erklärt. Kandidieren werden auch Katharina Zacharias (Haldensleben) und Seluan Al-Chakmakchi (Güsten.)